Überlegung zum “nächsten” Vorstand

Es sieht ja ganz so aus, als ob es nicht so einfach wird, 4 Leute zu finden, die die Vorstandsjobs bereit sind zu übernehmen. Die wenigen Mitglieder, die bereit sind sich zu engagieren, fürchten wahrscheinlich den Arbeitsaufwand, dessen Umfang ja schwer abzuschätzen ist.

Könnten wir dieser Befürchtung entgegenwirken, in dem wir die Last auf mehr als nur 4 Schultern verteilen? Anders gesagt: Würde es helfen, den Vorstand zu vergrößern um mehr Arbeitsteilung ermöglichen?

In diesem Zusammenhang wäre es vielleicht auch erwägenswert, Videokonferenzen fest zu installieren (und in der Satzung zu verankern) um die Terminfindung zu vereinfachen und den Zeitaufwand der Teilnehmer zu verringen.

Die virtuelle JHV war ja signifikant schneller zu Ende als jede andere im Zehlendorfer Golden Goal.

Hat dazu vielleicht jemand ne Meinung?

Helmut